Перейти к основному содержимому

ADVA®terra – Eine Strategie zur Reduzierung von Plastikverschmutzung

  

ADVANSA hat sich auf die Entwicklung und umweltverträgliche Herstellung einer breiten Palette von technischen Spezialfasern, einschließlich Kurzschnittfasern für Papier- und Nassvliesverfahren, spezialisiert. Als neuste Innovation bringt das Unternehmen nun ADVA®terra auf den Markt - eine biologisch abbaubare Polyesterfaser, die zu 100 % aus recycelten Rohstoffen besteht. Die Fähigkeit, von Mikroorganismen in biologisch aktiven Lebensräumen abgebaut zu werden, trägt dazu bei, die potenzielle Umweltbelastung von kunststoffhaltigen Artikeln zu verringern.

Die zunehmende Plastikverschmutzung ist ein Problem von globalem Ausmaß, das immer mehr Anlass zur Sorge gibt. Jedes Jahr werden mehr als 380 Millionen Tonnen Plastik produziert, und es entsteht Plastikmüll in der gleichen Größenordnung. Durch unsachgemäße Abfallentsorgung gelangt ein erheblicher Teil davon in unser natürliches Ökosystem und in die Ozeane. Dies führt zu Problemen für die Umwelt, die Tierwelt und die menschliche Gesundheit, da typische Kunststoffe extrem langsam, laut Schätzungen in einer Größenordnung von 500 Jahren abgebaut werden. Wenn sich der gegenwertige Konsum und die Entsorgung von Plastik nicht grundlegend ändern, könnte es im Jahr 2050 mehr Plastik als Fische in den Weltmeeren geben. Hier wären biologisch abbaubare Kunststoffmaterialien ein Teil der Lösung gegen die Plastikverschmutzung.

Mit Hilfe einer innovativen Technologie gelingt es ADVANSA, Nachhaltigkeit und biologische Abbaubarkeit in einem Produkt zu vereinen. ADVA®terra Fasern bestehen zu 100 % aus recycelten PET-Flaschen und werden durch ein spezielles Verfahren so modifiziert, dass sie biologisch abbaubar sind, ohne dass die günstigen mechanischen Eigenschaften von PET beeinträchtigt werden. ADVA®terra ist als wasserdispergierbare Kurzschnittfaser für die Papier- und Nassvliesindustrie, als Stapelfaser für trockengelegte Vliese und als Schneidkabel für die Flockenindustrie in verschiedenen Feinheiten und Schnittlängen erhältlich. So kann ADVA®terra in der Produktion für unterschiedliche Endanwendungen eingesetzt werden, sogar für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt. Das Besondere an Produkten aus ADVA®terra ist, dass sie die gleichen Eigenschaften haben, wie herkömmliche, biologisch nicht-abbaubare Standardfasern und genauso einfach verarbeitet werden können, wodurch die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden. Qualität und Leistung der Produkte werden dabei nicht beeinträchtigt. Darüber hinaus können Artikel aus ADVA®terra nach der Nutzung recycelt werden, was die Umweltauswirkungen durch die Reduzierung von Abfällen weiter verbessert.

Die in einem externen Prüfinstitut durchgeführten Laborstudien basieren auf dem Prüfprotokoll nach ASTM D5511 und lassen erwarten, dass ADVA®terra innerhalb von 12 Monaten zu 30 % bis 60 % unter den Prüfbedingungen abgebaut wird* - ein vergleichbarer Zeitraum wie bei einigen Naturfasermaterialien, deren Abbau von wenigen Monaten bis Jahren dauern kann. 

*Die Abbaugeschwindigkeit hängt stark von einzelnen Faktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit, Oberfläche und Aussetzung des Endprodukts im Boden, Arten von Mikroorganismen usw. ab.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

ADVANSA Marketing GmbH
Nurhan Nalbant
Frielinghauser Str. 5
D- 59071 Hamm

 +49 2388 840 2306
 nurhan.nalbant@advansa.com

 

Назад
ADVA®terra – Eine Strategie zur Reduzierung von Plastikverschmutzung