Skip to main content

Mit unserem Recyclingpartner vor Ort verwendet ADVANSA täglich über 2 Millionen recycelte Flaschen als Rohstoff für unsere Faserproduktion. 

Nachhaltige Produkte

ADVANSA hat sich verpflichtet umweltfreundliche Produkte anzubieten

PLA (Polylactide)  ist der meist verbreitetste Biokunststoff und ist in ADVA® Shortcut enthalten. Die Eigenschaften von Fasern aus PLA ähneln den Fasereigenschaften aus PET, sie sind jedoch zusätzlich biologisch abbaubar. Daher werden sie vorwiegend bei Verpackungen, in der Medizin- und Hygieneindustrie verwendet. PLA wird nachhaltig hergestellt und ist biologische abbaubar.

Mehr erfahren

ADVA®Staple  in der ECO Version ist ADVANSAs innovative, hochqualitative Faser, mit einer verbesserten Ökobilanz, die zur Unterstützung der Nachhaltigkeit entwickelt wurde. Für die Herstellung von ADVA®Staple ECO wird das PET-Polymer aus rückverfolgbaren post consumer Sekundärrohstoffen eingesetzt und durch einen hochmodernen Produktionsprozess in qualitativ hochwertige Polyesterfasern umgewandelt.

Mehr erfahren

ADVA® Blue Polyesterfasern für die Vliesstoffindustrie, hergestellt aus Social Plastic® - einer der anerkanntesten Wege gegen Plastikmüll im Meer. Als Ergebnis einer Partnerschaft mit dem Sozialunternehmen Plastic Bank, verwendet ADVANSA Social Plastic® als wertvollen Rohstoff bei der Herstellung von ADVA® Blue Polyesterfasern. Das Portfolio von ADVANSA "Made with Social Plastic®" umfasst Stapelfasern, Kurzschnittfasern sowie Tow, die für verschiedene Industriezweige gut geeignet sind, wie z.B. für Hygiene und Medizin, Filtration, Automobil, usw.

Mehr erfahren

Aerelle® Blue ist mit dem EU Umweltzeichen und der GRS zertifiziert und auf Rückverfolgbarkeit geprüft. Die Wohlfühlfasern mit dem Plus für die Umwelt sind super kuschelig und behaglich und bieten ein ausgeglichenes Mikroklima. Die Füllfasern in diesem Produkt werden aus recyceltem Plastik von der Plastic Bank hergestellt, einer der wichtigsten anerkannten Wege gegen Plastikmüll, bevor dieser ins Meer gelangt.

Mehr erfahren

Sustainable Development Goals

ADVANSA setzt sich seit Jahren aktiv für die Umsetzung nachhaltiger Entwicklungsziele ein

Keine Armut
Durch die Verarbeitung gesammelter Plastikabfälle zu ADVA® Blue und Aerelle® Blue trägt ADVANSA dazu bei, vornehmlich in Regionen mit einem hohen Maß an Armut und einem Umweltproblem ungeheuren Ausmaßes eine soziale und ökologische Auswirkung zu schaffen, indem Plastikmüll zu Geld gemacht wird, und eröffnet somit neue Perspektiven für Menschen in Armut.
Gesundheit und Wohlergehen
ADVANSA verpflichtet sich der Gesundheit seiner Geschäftspartner: Die Verbraucher profitieren von Produkten, die regelmäßig gemäß den Standards wie der FDA und der europäischen Gesetzgebung für Materialien mit Lebensmittelkontakt sowie gemäß zahlreichen freiwilligen Programmen wie dem ÖkoTex-Standard 100 getestet werden. Mit AGR ("Aktion Gesunder Rücken e.V.„) zertifizierten Produkten bietet ADVANSA Füllfasern an, die förderlich für die Rückengesundheit sind. Darüberhinaus wird die Gesundheit der Mitarbeiter durch eine "Null-Unfall"-Strategie, regelmäßige medizinische Untersuchungen und Impfungen am Arbeitsplatz geschützt. Kunden und Bürger werden durch Produkteinrichtungen und Verfahren geschützt, die nicht nur den lokalen Emissionsvorschriften entsprechen, sondern auch die freiwilligen Anforderungen der Detox Kampagne erfüllen.
Geschlechter-Gleichheit
ADVANSA betrachtet Chancengleichheit für alle Mitarbeiter, unabhängig vom Geschlecht, Herkunft oder Religion, als einen wesentlichen Bestandteil der Firmenkultur. Respekt, Toleranz und Förderung der individuellen Potenziale aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen zum Erfolg des Unternehmens bei.
Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
Der geringe Wasserverbrauch bei der Produktion der Kernprodukte von ADVANSA - Polyesterfasern – ist ein wichtiger Aspekt, insbesondere bei Produkten, die aus recycelten Rohstoffen hergestellt werden. Das Prozesswasser entspricht nicht nur den lokalen Emissionsvorschriften, sondern auch den freiwilligen Anforderungen der Detox-Kampagne. Zudem ermöglichen technisch hochentwickelte Spezialitäten wie ADVA® Shortcut-Binde- und Mikrofasern die Herstellung von Wasserentsalzungs- und -reinigungsprodukte: Sie sind ein wichtiger Rohstoff für Filtrations- und Umkehrosmoseprozesse.
Bezahlbare und saubere Energie
Seit 2012 betreibt ADVANSA ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001, wodurch kontinuierlich wesentliche Effizienzsteigerungen beim Energieeinsatz und ökologischen Ressourcen sichergestellt werden. Wir reduzieren unseren Energieverbrauch und unsere Treibhausgasemissionen durch einen strukturierten Ansatz und klar definierte Ziele für einen produktiven, sicheren und effizienten Arbeitsplatz. Seit 2007 ist ADVANSA Partner des europäischen Green-Light- Programm, womit ADVANSA ökonomisch effizientere Beleuchtungssysteme angebracht hat. Außerdem seit 2007 nimmt ADVANSA an ÖKOPROFIT® (Ökologische Projekte für integrierte Umwelttechnologie) teil. Der Grundgedanke von ECOPROFIT® ist ein Win-Win-Modell, um Unternehmen wirtschaftlich durch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien zu stärken und gleichzeitig die ökologische Situation in einer Region zu verbessern.
Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
ADVANSA bietet einen angemessenen Arbeitsplatz, konzentriert sich auf die Null-Unfall-Politik und bietet erstklassige Sicherheit für alle Mitarbeiter. Verhindern Sie Diskriminierung, unterstützen Sie die vollen sozialen Rechte und üben Sie niemals kommerzielle Aktivitäten aus, wenn das Risiko von Kinderarbeit besteht.
Industrie, Innovation und Infrastruktur
ADVANSA unterstützt nachhaltige Industriestandards und arbeitet mit lokalen Behörden zusammen, um an Projekten für grüne Energie teilzunehmen. Diversifizieren Sie das Produktportfolio um immer mehr recycelte Angebote haben. Bieten Sie Arbeitsplätze für die lokale Wirtschaft und investieren Sie mehr, um ihre Position als wettbewerbsfähige Spielerin zu behaupten.
Weniger Ungleichheiten
ADVANSA unternimmt Schritte zur Verringerung der Ungleichheit, insbesondere durch seine Partnerschaft mit der Plastic Bank. Menschen, die Plastik sammeln, erhalten die Möglichkeit, ein sicheres digitales Bankkonto zu eröffnen, da sie für das Sammeln von Plastik durch die Blockchain basierte Plattform belohnt werden – dadurch erhalten sie bessere Chancen, mehr in Gesundheit, Bildung, Sozialversicherung usw. zu investieren.
Nachhaltige/r Konsum und Produktion
ADVANSA konzentriert sich auf die Verwendung von Rohstoffen und die damit verbundenen Umweltauswirkungen innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette. Das Unternehmen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Recycling und hat sich zur Aufgabe gemacht, Sekundärrohstoffanwendungen mit höchsten Qualitätsanforderungen herzustellen. Dazu gehören z.B. Filtrationsanwendungen, hochwertiges Papier oder Batterieseparatoren. Diese Möglichkeiten schaffen Lösungen, die den Zielen der nachhaltigen Entwicklung in mehrfacher Hinsicht dienen können. Eine Recyclingfaser, die in einem Batterieseparator zur Herstellung einer Lithium-Ionen-Batterie in einem Elektrofahrzeug verwendet wird, wäre hier eine sinnvolle Kombination.
Massnahmen zum Klimaschutz
ADVANSA‘ s Engagement, durch nachhaltige Produktion die Zukunft für Generationen zu stärken, ist von größter Bedeutung. Die tägliche Arbeit besteht darin, unsere Umweltbelastungen zu reduzieren und die Nachhaltigkeit unserer Aktivitäten und Produkte zu verbessern. Zur Umweltleistung ADVANSAs gehört ein Recyclingprogramm, bei dem Post Consumer Sekundärrohstoffe – Plastikflaschen in hochwertiges Polyesterfasern umgewandelt werden. Bei der Herstellung verbliebende CO2 Emissionen können durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Seit 2019 verwendet ADVANSA als Rohstoff wertvolles Social Plastic® welches für Bekämpfung von Plastikmüll, der jedes Jahr in unsere Meere gelangt, als auch gegen die Armut in Entwicklungsregionen einsetzt.
Leben unter Wasser
Durch die strategische Partnerschaft mit der Plastic Bank und mit ihren nachhaltigen Produkt-und Produktionsinnovationen verarbeitet ADVANSA Plastikmüll, die weltweit an Stränden und Küsten gesammelt werden, bevor sie in die Ozeane und Seen gelangen, was dramatische Folgen für das Marine-Ökosystem und erhebliche ökologische Schäden zu Folge hätte.
Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Wir glauben, dass die globalen Nachhaltigkeitsziele nur gemeinsam erreicht werden können. Neue, umweltfreundliche Produkte werden zusammen mit Lieferanten wie z.B. Plastic Bank, Kunden und Forschungsinstituten entwickelt. In Partnerschaft mit der Natural Capital Partners können die verbleibenden CO2 Emissionen durch Investitionen in Nachhaltigkeitsprojekte kompensiert werden. In Kooperation mit Aktion Gesunder Rücken e.V. unterstützt ADVANSA die Gesundheit ihrer Kunden.

Technology that cares

ADVANSA hat sich verpflichtet umweltfreundliche Produkte anzubieten und verfolgt dieses Ziel durch die ständige Verbesserung der ökologischen Qualität von Produkten und Fertigungsprozessen. Als Teil unserer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie bietet jetzt ADVANSA dem Konsumenten die Wahl für mehr Umweltverantwortlichkeit ohne Kompromisse an Komfort bzw. Leistungseigenschaften.

Schauen Sie den Film, um unsere nachhaltige Welt zu entdecken...

Kontaktieren Sie uns noch heute, um unsere Faserfüllungen, die mit dem Zeichen „Technology That Cares“ ausgezeichnet sind, kennenzulernen.

 

Nachhaltigkeit für Generationen

Das ADVANSA Nachhaltigkeitsprogramm ist ein ganzheitliches Konzept, das sich auf die kontinuierliche Verbesserung von Sicherheitsaspekten, Gesundheit und Umwelt bezieht und ein integraler Bestandteil unserer Geschäftspolitik ist. Unser Ziel ist eine vollständige Vermeidung von Unfällen, Berufskrankheiten und Umweltverschmutzung sowie der sorgsame Umgang mit Umweltressourcen. 

Sicherheit ADVANSA verfolgt konsequent die „0“- Unfälle-Strategie. Risiken sollen vermieden, kontrolliert, analysiert und in allen Betriebsabläufen mit den Verfahren in Einklang gebracht werden, die den Unternehmensgrundsätzen entsprechen. Jeder einzelne Mitarbeiter setzt diese Grundsätze bei seiner täglichen Arbeit gewissenhaft um. Außerbetrieblicher Unfall- und Gesundheitsschutz ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Bemühungen.

ADVANSA verpflichtet sich ein sicheres, gesundes und umweltverträgliches Umfeld für seine Mitarbeiter zu schaffen, die in regelmäßigen Abständen zum Thema „Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz und auf dem Werksgelände“ geschult werden. Auch die regelmäßige aktive Teilnahme an Schulungen zum außerbetrieblichen Gesundheitsschutz spielt eine große Bedeutung im Unternehmen.

ADVANSA verfolgt sein Ziel, durch die ständige Verbesserung der ökologischen Qualität seiner Produkte und Fertigungsprozesse, umweltfreundliche Produkte anzubieten. Zur Umweltleistung ADVANSAs gehört ein Recyclingprogramm, bei dem Post Consumer Sekundärrohstoffe in hochwertiges Polyester umgewandelt werden. Weitere Faktoren bei der Umweltleistung sind Maßnahmen und Investitionen zur Reduktion von Abfällen, Wasser und Energie. 

Sustainable Development Goals 2020

Advansa setzt sich seit Jahren aktiv für die Umsetzung nachhaltiger Entwicklungsziele ein. Diese Ziele bilden ein ganzheitliches Konzept, das sich auf die kontinuierliche Verbesserung von Sicherheitsaspekten, Gesundheit und Umwelt bezieht und ein integraler Bestandteil unserer Geschäftspolitik ist.

ADVA Megabond 2020

ADVA® MegaBond ist die neueste Generation an Bindefasern für den Vliesstoffmarkt. Diese revolutionäre Produktfamilie von Bindefasern eignen sich perfekt für sowohl nassgelegte als auch für trockengelegte Vliesstoffe. Die Faser wird in amorphem Zustand geliefert und kann in vielen Kombinationen mit anderen Fasern verwendet werden, um ein starkes, selbstverstärkendes Netzwerk zu schaffen, das zu 100 % recycelbar ist. ADVA® MegaBond steht für Qualität „Made in Gemany“ und soll ermutigen, Rezepte und Konzepte zu überdenken, um bessere Recyclingmöglichkeiten zu schaffen.

Social Plastic: Aerelle® Blue | ADVA® Blue 2019

Social Plastic®, das aus dem Ökosystem der Plastic Bank stammt, hilft Menschen, die in Armut leben, eine bessere Zukunft aufzubauen und die Umwelt zu verbessern. ADVANSA arbeitet mit der Plastic Bank zusammen, um Maßnahmen gegen Plastikmüll zu ergreifen. Von der Plastic Bank gesammelter Plastikmüll (Social Plastic®) wird gereinigt und recycelt, bevor er von ADVANSA als wertvoller Rohstoff für die Herstellung von Füllfasern verwendet wird.

PLA 2018

PLA  ist der meist verbreitetste Biokunststoff. Die Eigenschaften von Fasern aus PLA ähneln den Fasereigenschaften aus PET, sie sind jedoch zusätzlich biologisch abbaubar. Daher werden sie vorwiegend bei Verpackungen, in der Medizin- und Hygieneindustrie verwendet. 

ADVA Eco 2017

ADVA®Staple  in der ECO Version ist ADVANSAs innovative, hochqualitative Faser, mit einer verbesserten Ökobilanz, die zur Unterstützung der Nachhaltigkeit entwickelt wurde. Für die Herstellung von ADVA®Staple ECO wird das PET-Polymer aus rückverfolgbaren post consumer Sekundärrohstoffen eingesetzt und durch einen hochmodernen Produktionsprozess in qualitativ hochwertige Polyesterfasern umgewandelt.

Life Cycle Analysis 2010/2015

Unabhängige LCA Studien haben die niedrige CO2-Bilanz von ADVANSA Fasern bestätigt. Das eco2 Logo von ADVANSA soll die Bedeutung des Umweltschutzes und die direkte Mitverantwortung des Verbrauchers aufzeigen. Dieses Kommunikationstool ist für die gesamte Palette an umweltfreundlichen Füllfasern verfügbar, die mit unserer kohlenstoffarmen Technologie produziert werden.

CO2 neutrale Fasern 2014

Für Fasern aus nachhaltiger Faserproduktion (Recycling) bietet ADVANSA zusätzlich die Möglichkeit, die verbliebene CO2 Emission auszugleichen. Aus den Kompensationszahlungen wird durch unseren unabhängigen Partner Natural Capital Partners in Klimaschutzprojekte, z.B. in die Wiederaufforstung von Wäldern investiert. 

Global Recycled Standard 2012

ADVANSA wurde mit der renommierten GRS-Zertifizierung für seine kohlenstoffarme Eco2-Technologie ausgezeichnet, die die Verwendung von recyceltem Post-Consumer-Material bescheinigt. Die GRS erfüllt die Anforderungen von Unternehmen, die den Recyclinganteil ihrer Produkte (Fertig- und Zwischenprodukte)  sowie deren  umweltbewußte Herstellung überprüfen möchten .Die Ziele der GRS bestehen darin, Anforderungen zu definieren, um gute Arbeitsbedingungen  zu schaffen und schädliche Auswirkungen auf Umwelt und Chemikalien zu minimieren.

ISO 50001 2012

Seit 2012 betreibt ADVANSA ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001, wodurch  kontinuierlich wesentliche Effizienzsteigerungen beim Energieeinsatz und ökologischen Ressourcen sichergestellt werden. Wir reduzieren unseren Energieverbrauch und unsere Treibhausgasemissionen durch einen strukturierten Ansatz und klar definierte Ziele für einen produktiven, sicheren und effizienten Arbeitsplatz.

EU Ecolabel 2007

Alle Füllfasern, die mit dem EU-Eco-Umweltzeichen ausgezeichnet sind, haben strenge Testvorgaben erfüllt. Diese werden durch unabhängige öffentliche Institutionen überprüft. Umweltfreundlichkeit bezieht sich hier sowohl auf die Produktion als auch auf die Inhaltsstoffe der Fasern.

ÖKOPROFIT® 2007

ÖKOPROFIT® (Ökologische Projekte für integrierte Umwelttechnologie) ist ein prozessgesteuertes Umweltmanagementsystems, an dem ADVANSA seit 2007 teilnimmt. Der Grundgedanke von ECOPROFIT® ist ein Win-Win-Modell, um Unternehmen wirtschaftlich durch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien zu stärken und gleichzeitig die ökologische Situation in einer Region zu verbessern. Die Schwerpunkte sind die Kontrolle von Abfall, Energie sowie Materialaufkommen.

Green Light 2007

Das europäische Green-Light-Programm wurde entwickelt, um größere Unternehmen darin zu bestärken, ökonomisch effizientere Beleuchtungssysteme anzubringen. Seit 2007 ist ADVANSA Partner des europäischen Green-Light-Programms.

Öko-Tex®

Die Öko-Tex®-Zertifizierung wird von der internationalen Oeko-Tex® Association unabhängiger Prüfinstitute verliehen und bietet Verbrauchern eine wertvolle Produktsicherheitsgarantie. Die Zertifizierung umfasst Aspekte wie die Farbechtheit sowie die Vermeidung von Irritations-, Allergie- und Krebsrisiken.